Der Handytrick

Zunächst erfolgt eine belanglose Message, durch die dir dein neuer „Verehrer“ mitteilt, dass dein Chat-Profil sehr interessant wirkt und du ihm (oder ihr) bei Interesse doch einfach mal eine SMS oder WhatsApp senden kannst. Häufig wir dies mit Sätzen wie „im Chat ist es so anonym und per SMS oder WhatsApp persönlicher“ begründet. Für dich wird dabei eine ganz normale Handynummer hinterlassen.

Die Antwort per SMS

Nachdem du eine oder mehrere SMS gesendet hast, bekommst du vom Abzocker plötzlich eine Antwort mit einer Kurzwahlnummer. Wenn du jetzt mit deinem Handy auf „antworten“ drückst, hast du das Problem. Diese Antwort geht dann nämlich an eine Premium-SMS-Nummer und kostet meist zwischen 2 und 5 Euro – pro SMS!

Mit dem Handytrick werden besonders gerne Menschen in Chats angesprochen, die nicht dem typischen Schönheitsideal der breiten Masse entsprechen.

-Anzeige-


Der teure Rückruf

Nachdem einige SMS oder WhatsApp ausgetauscht wurden, wird der Abzocker dir eine Kurzwahlnummer als Festnetznummer nennen, wo du ihn direkt erreichen kannst. Damit setzt sich die Abzocke fort, denn ein Anruf über solche Kurzwahlnummern, die von Abzockern gerne mal als Firmennummern ausgegeben werden, kostet auch hier mehrere Euro – pro Minute !

Schutzmöglichkeiten

Sei grundsätzlich misstrauisch, wenn dir jemand sofort nach den ersten Chat-Nachrichten seine Handynummer mitteilt. Es ist schon ziemlich ungewöhnlich, dass jemand aus dem Chat gleich am Anfang auf SMS/WhatsApp umswitchen möchte. Wie im realen Leben auch, solltest du Menschen erst etwas besser kennenlernen, bevor du ihnen vertraust.

Bist du erstmal auf einen Abzocker reingefallen, wird es nämlich schwierig. Zwar sind Anbieter von Premium-Diensten verpflichtet, besonders hohe Kosten vorher zu nennen – den Ärger hast ersteinmal aber du selbst und letztlich kann eine solche Auseinandersetzung zu einem nervenaureibenden Rechtsstreit führen.