Faker mit Geltungsbedürfnis

Sie hängen oft mit ein paar Leuten zu Hause ab und möchten vor allem eins:
Bei ihren Freunden beweisen, wie „cool“ sie doch sind.

Diese Kandidaten sind relativ leicht zu identifizieren, denn sie sitzen gerne mit mehreren Leuten zusammen und führen deshalb oft einen ziemlich auffälligen und verwirrten Chatdialog. Gerne gibt jeder der Anwesenden Kommentare im eigenen Stil ab, wodurch im Dialog teilweise skurill wirkende Sätze entstehen.

Profile der Superlative

Diese Faker verwenden gerne Profile der Superlative und stellen sich häufig als Menschen vor, die in den Medien als „perfekte Schönheiten“ angepriesen werden. Auch sexuelle Vorlieben gehen gerne in extremere und absurde Richtungen, denn es soll in der Faker-Gang ja auch was zum lachen geben.

Spezifizierung von Fakern mit Geltungsbedürfnis

Häufig kommen diese Faker aus Gruppierungen, die nichts sinnvolles mit ihrer Zeit anfangen zu wissen und im realen Leben auf vieles verzichten müssen. Als Beispiel sind hier Gruppen genannt, die sich an Wochenenden keine Auswärtstouren oder Partys leisten können und deshalb zu Hause abhängen. Durch das einklinken in Chats versprechen sich diese Faker Achtung, Geltung und Respekt – was natürlich voll nach hinten losgeht. Anstatt online sinnvoll soziale Kontakte aufzubauen, isolieren sich diese Faker immer mehr selbst. Zudem neigen sie dazu, sich immer mehr in extreme Ideen hineinzusteigern, was zu gefährlichen Realitätsverschiebungen führen kann.

-Anzeige-


Typische Erkennungsmerkmale

Auffallend reißerische Chat-Profile.

Traumhafte Körpermaße (Bodystats) und Bilder als Eyecatcher.

Sexuelle Vorlieben nehmen mitunter skurille Formen an.

Ab und zu wirken die Chatdialoge unsachlich und albern.

Der Faker wirkt oft unkonzentriert.